IAA TRANSPORTATION: Neueste Innovationen vor Ort erleben

Berlin, 30. August 2022

Auf der IAA TRANSPORTATION vom 20. bis 25. September in Hannover werden Besucherinnen und Besucher aktiv eingebunden, heute schon all das auszuprobieren, was morgen Personen und Güter transportieren wird – Hierfür wurden eigens neue Formate konzipiert

Die IAA TRANSPORTATION findet vom 20. bis 25. September in Hannover statt. Der größte Branchentreff für Transport und Logistik wurde konzeptionell von Grund auf neugestaltet und wird damit zur fortschrittlichsten Plattform für Nutzfahrzeuge, Transport, Logistik und Busse. Im Rahmen der IAA EXPERIENCES wurden unterschiedliche Formate entwickelt, die das Erleben, Ausprobieren und Interagieren auf der IAA TRANSPORTATION für die Fachbesucherinnen und Fachbesucher stärker in den Mittelpunkt stellen:

 

IAA Test Drives

Bei den IAA Test Drives lassen sich insgesamt 22 schwere und 39 leichte Nutzfahrzeuge selbst ausprobieren. Der gesamte Testbetrieb wird klimaneutral durchgeführt: Rund 50 Fahrzeuge sind dabei alternativ angetrieben: Davon etwa 90 Prozent rein elektrisch, gut 10 Prozent mittels einer Brennstoffzelle. Die verbleibenden Fahrzeuge nutzen regenerativen Dieseltreibstoff. Die Test Drives starten am neuen Indoor-Terminal in Halle 11. Für die Probefahrten steht eine Teststrecke auf dem Gelände zur Verfügung. Wenn die Fahrzeuge eine Zulassung haben, können auch öffentliche Straßen in Hannover genutzt werden. Teilnehmende Hersteller sind unter anderem: MAN, Scania, Volvo Trucks, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Ford, Iveco, Brightdrop und Volta Trucks.

 

IAA Plug & Play Campus

Neueste Ladeinfrastruktur und Ladelösungen für die Transport- und Logistikbranche demonstrieren ABB, Eon, Elexon, Mahle, Shell Recharge und Siemens in Halle 11. Der IAA Plug & Play Campus wird erstmalig auf der IAA TRANSPORTATION umgesetzt. Der Clou dabei ist, dass die Ladeinfrastruktur vor Ort verkabelt und funktionstüchtig ist, so dass die Test Drive Aussteller ihre Fahrzeuge auch auf dem IAA Plug & Play Campus laden und Besucherinnen und Besucher sich dabei über Ladevorgänge direkt und live informieren können. Natürlich wird für die Ladevorgänge ausschließlich Ökostrom genutzt. Eine Wasserstofftankstelle, an der die Test-Fahrzeuge grünen Wasserstoff tanken, sowie eine Tankstelle für erneuerbaren Diesel rundet das Angebot ab.

 

IAA Last Mile Area

Die Komplexität der Logistik auf der letzten Meile bildet die IAA Last Mile Area ab – mit einer themenspezifischen Ausstellungsfläche und Vorträgen auf der Industry Stage am Thementag am 21. September können sich Besucherinnen und Besucher über städtische Verteilung, Innovationen und technische Herausforderungen auf dem Industry Forum informieren und bei Expertengesprächen und -diskussionen über die Entwicklungen der Branche zuhören. Aussteller demonstrieren außerdem auf dem eigens eingerichteten Test Track ihre neuesten Produkte in Aktion. Vom E-Cargo-Bike oder Lieferroboter über E-Vans bis hin zu Konzepten aus den Bereichen Internet-of-things oder SaaS-Plattformen: Wer wissen will, wie Pakete in Zukunft emissionsfrei an der Haustür landen, ist in der Last Mile Area in Halle 13 genau richtig.

Insgesamt 20 Aussteller demonstrieren Ihre Produkte und Lösungen auf der IAA Last Mile Area, darunter sind Allsafe, DriveU.auto, ElectricBrands, Evum Motors, ZF, Gaius Auto, UPS und what3words.

 

 IAA Cargobike Parcours

Lastenräder sind ideale Transportträger für die letzte Meile im urbanen Lieferverkehr. Lastenräder boomen im gewerblichen Einsatz und erleben einen gewaltigen Innovationsschub mit großen Entwicklungssprüngen. Die neuesten Modelle stellen Akkurad, Antric, Kleuster, Mubea, Riese & Müller, Rytle, Urban Arrow, Vowag Cargo Bikes und ZF vor. Besucherinnen und Besucher können diese unter realen Bedingungen auf dem Freigelände nördlich der Halle 26 – mit Bordstein-Simulation, Steigungen, Gefälle und unebenem Untergrund – testen.

 

Guided Tours

Zwischen dem 21. und 23. September können sich Fachbesucher zweimal am Tag durch die Ausstellungsflächen der IAA TRANSPORTATION führen lassen. Während der Guided Tours werden Produkte, innovative Lösungen und Dienstleistungen von maximal acht Ausstellern vorgestellt. Besucherinnen und Besucher wählen dazu aus den Themengebieten Lkw, Bus, Infrastruktur und Urban aus. Die Führungen werden auf Deutsch und Englisch durchgeführt. Interessierte können sich bereits online anmelden.

 

Jürgen Mindel, VDA-Geschäftsführer, sagt: „Mit den unterschiedlichen Formaten der IAA EXPERIENCES bieten wir unseren Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, innovative Lösungen selbst vor Ort zu testen. Mich begeistert vor allem die IAA Last Mile Area und der IAA Plug and Play Campus, weil wir mit diesen Pionierprojekten auf der IAA TRANSPORTATION Use Cases und konkrete Anwendungen erlebbar machen. Dies unterstreicht unseren Anspruch, die neue IAA TRANSPORTATION als fortschrittlichste Plattform der Transport- und Logistikbranche zu etablieren.“

Moritz Krause
Pressesprecher IAA

Moritz Krause

Referent